Global IT Forum

Chairman: Thorsten Nowak

Thorsten Nowak

Thorsten Nowak

Thorsten Nowak ist Chairman des Global IT Forum und trägt damit die weltweite Verantwortung für alle IT-Aktivitäten des globalen Think Tank. Er steht beispielhaft für das Selbstverständnis des Diplomatic Council als weltweites Wirtschaftsnetzwerk mit sozialem Anspruch.

„IT hat nicht nur eine technologische und eine wirtschaftliche Komponente, sondern auch starke gesellschaftliche Auswirkungen“, betont der IT-Chairman. Thorsten Nowak erklärt: „Die digitale Revolution erfasst sukzessive immer mehr Branchen und immer mehr Lebensbereiche. Ich werde in meiner Amtszeit den Schwerpunkt vor allem auf den Einfluss der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle und die daraus resultierenden gravierenden Veränderungen im Alltag der Menschen legen. Es versteht sich von selbst, dass mir dabei die Begleitung der heran-wachsenden Generation beim Umgang mit der Digitalisierung eine besondere Herzens-angelegenheit ist.“

Hauptberuflich ist Thorsten Nowak Geschäftsführer des White IT-Bündnisses zum Schutz der Kinder im Niedersächsischen Innenministerium, das das Diplomatic Council mit der Initiative Safer Internet for Children weltweit vorantreibt. Das Bündnis wird u.a. unterstützt von: Bitkom, Bundesverband Digitale Wirtschaft, ComputaCenter, Deutsche Messe, eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft, Fujitsu, Hasso Plattner Institut, IBM, Initiative D21, Intel, Microsoft, Oracle, Siemens, Software AG, Symantec und Weißer Ring.

Interview mit Chairman Thorsten Nowak

Thorsten Nowak löst turnusgemäß Heinz Paul Bonn als Chairman des Global IT Forum im Diplomatic Council ab. Heinz Paul Bonn, der die weltweiten IT-Aktivitäten des globalen Think Tank aufgebaut und zur heutigen Bedeutung geführt hat, bleibt dem Diplomatic Council weiterhin als Ehrenmitglied verbunden. Die Computerwoche hat Heinz Paul Bonn in die “Hall of Fame” der wichtigsten ITK-Persönlichkeiten aufgenommen „Das Diplomatic Council ist Heinz Paul Bonn zu großem Dank verpflichtet, dass er sich ehrenamtlich derart stark und erfolgreich für die Etablierung eines IT-Forums engagiert hat“, erklärt die DC-Generalsekretärin Hang Nguyen. Der IT-Unternehmer Heinz Paul Bonn ist bekannt als ehemaliger Vizepräsident des Hightech-Verbandes Bitkom (Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien), dem er heute ebenso wie dem Diplomatic Council  als Ehrenmitglied angehört.

Board of Directors

  • Dieter Böttcher, Director CIO Group, CEO Crewshare Technology
  • Andreas Espenschied, Director Software Group, Senior Vice President Software AG
  • Gabriele Viebach, Director Emerging IT Markets, CEO Pactas

Global Software Approved for international Use

DC Qualitätssiegel Global Software

DC Qualitätssiegel Global Software

Qualität hat im Diplomatic Council in jeder Hinsicht einen hohen Stellenwert. Dem folgend übernimmt das DC in ausgewählten Branchen Qualitätszertifizierungen. In diesem Zusammenhang hat das Diplomatic Council auch ein globales Software-Zertifikat geschaffen. Es bestätigt aufgrund der Selbstauskunft des Herstellers, dass die Software für den weltweiten Einsatz geeignet ist. Durch das Zertifikat soll einerseits Softwareherstellern geholfen werden, ihre Programme auf internationalen Märkten zu platzieren und andererseits Anwendern eine erste Entscheidungshilfe und Investitionssicherheit bei der Auswahl der richtigen Software an die Hand gegeben werden. Das Zertifikat ersetzt jedoch – allein schon aufgrund seiner gewollten Einfachheit in den Fragestellungen – kein Pflichtenheft und erst recht keine intensive Inaugenscheinnahme vor dem Erwerb der Software.

Ein Unternehmen, das die Prüfung besteht, erhält das abgebildete Zertifikatslogo im JPG-Format. Es darf dieses während der Laufzeit in alle Marketing- und Vertriebsmaterialien ohne weitere Kosten unbeschränkt einbinden (Webseite, Broschüren, Vertriebsschreiben, Messestand, Aufsteller etc.). Weitere Informationen zu  dem Zertifikat “Global Software” finden Sie hier. Dort kann die Zertifizierung auch gleich online erworben werden.

Empfang auf der CeBIT 2015

Das Global IT Forum des Diplomatic Council lädt auch in diesem Jahr wieder zu seinem traditionellen CeBIT-Empfang. Hier geht´s zur Anmeldung.

DC Global IT Forum integriert Software-Initiative

Die Aktivitäten der Global IT Forum im Diplomatic Council und der Software-Initiative Deutschland (SID) werden im Diplomatic Council als weltweiter Träger gebündelt. Der globale Think Tank wird den deutschen Softwareverband in sein Global IT Forum integrieren. Die über 100 Mitglieder der Software-Initiative werden als Mitglieder in das Global IT Forum des Diplomatic Council aufgenommen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unter dem Dach des Diplomatic Council eine neue Heimat gefunden haben“, sagt Dieter Böttcher, Vorstandsvorsitzender der Software-Initiative Deutschland. Er erklärt den Schritt: „Der Softwaremarkt ist internationaler als je zuvor, so dass eine rein nationale Initiative wie die SID an ihre Grenzen stößt. Mit dem Diplomatic Council als neuem Verbandsträger haben wir weltweit den für das Softwaregeschäft unerlässlichen internationalen Anschluss gefunden.“
Thorsten Nowak, Chairman des Global IT Forum im Diplomatic Council, freut sich über die Verstärkung: „Die Mitglieder der Software-Initiative Deutschland sind uns herzlich willkommen. Wir empfinden diesen Schritt als eine wirkliche Bereicherung unseres weltweiten Teams.“ Die Software-Initiative Deutschland wurde vor über zehn Jahren als deutscher Softwareverband gegründet, um auf die wachsende Bedeutung von Software in immer mehr beruflichen, unternehmerischen und privaten Lebensbereichen aufmerksam zu machen. Auf etwa 2 Billionen Euro werden die Investitionen der Verbraucher, der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware geschätzt. Ihre Rolle als Diskussionsforum der Fachleute und als Aufklärungsinstanz für Firmen und Verbraucher will die SID in der neuen Konstellation im Rahmen des Global IT Forum des Diplomatic Council fortsetzen.