Direktorat ASEAN

Heads of Directorate: Dr. Navindra Nageswaran, Dato’ Dr. Sharifa Fauzia Alhabshi, Oliver Massmann

Oliver Massmann

Oliver Massmann ist neben seiner Tätigkeit beim Diplomatic Council als General Director der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Duane Morris mit Sitz in Vietnam und Verantwortung für den ASEAN-Wirtschaftsraum aktiv. Er verfügt über mehr als 20 Jahre anwaltliche Erfahrung in Asien mit einem Schwerpunkt auf der Markteinführung von europäischen und amerikanischen Unternehmen. Er ist Chairman of the Legal Sector Committee der European Chamber of Commerce in Vietnam und wurde als „Leading Lawyer“ im Bereich Mergers & Acquisitions von LEGAL 500 ausgezeichnet. Der DC Chair ist der einzige ausländische Anwalt im Supervisory Board der PetroVietnam Insurance Corporation, dem größten Industrieversicherer des Lande, und der einzige ausländische Anwalt, der am Justizministerium in Hanoi internationales Recht in vietnamesischer Sprache unterrichtet. Oliver Massmann hat Jura und Steuerrecht in Bochum, Düsseldorf und Florida studiert.

Dr. Navindra Nageswaran

Dr. Navindra Nageswaran ist als Managing and Medical Doctor der ASEAN-weit tätigen Medizin- und Krankenhausgruppe Global Doctors einer der führenden Köpfe der Gesundheitsbranche im ASEAN-Raum. Er gehört zum elitären Kreis der 70 Distinguished Doctors der Society of Medical Graduates from India and Malaysia (Somgrim).

Dato’ Dr. Sharifa Fauzia Alhabshi

Dato’ Dr. Sharifa Fauziah Alhabshi ist als Executive Chair der ASEAN-weit tätigen Global Doctors Group eine der wichtigsten unternehmerischen Persönlichkeiten im ASENA-Raum. Die Fachärztin für Zahnmedizin hat sich als Zahnärztin des früheren malaysischen Premierministers einen Namen gemacht, bevor sie mit der Klinik- und Dentalklinikkette Global Doctors eine unternehmerische Laufbahn hinlegte. Sie gilt heute als Vorzeigeunternehmerin mit Herz.

Der Verband Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (Association of Southeast Asian Nations), ist eine internationale Organisation südostasiatischer Staaten. Zur ASEAN gehören zehn Mitgliedsstaaten (Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Sultanat Brunei, Thailand, Vietnam) mit gut 600 Millionen Einwohnern (ca. 8 % der Weltbevölkerung) und einer Fläche von knapp 4,5 Millionen Quadratkilometern (ca. 1 % der Erdoberfläche). Damit sind ihre Ausmaße mit denen der EU vergleichbar.

Bei der ASEAN-Freihandelszone, kurz AFTA (ASEAN Free Trade Area), handelt es sich um ein Abkommen der ASEAN-Staaten, das der Erleichterung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in einer Freihandelszone dienen soll. Die Ziele der AFTA sind

  • die Verbesserung der wirtschaftlichen Grundlage im Weltmarkt durch Absenkung der Zollbarrieren unter den Mitgliedern,
  • die Erhöhung der Attraktivität des Wirtschaftsraumes für ausländische Investoren.

Seit 1. Juli 2005 existiert das China-ASEAN-Freihandelsabkommen, das mit 1,7 Milliarden Menschen den größten Freihandelsraum der Erde umfasst. Nachdem die Zollgrenzen gefallen sind, kann man diese Region als den weltweit größten Binnenmarkt bezeichnen – etwa viermal größer als die EU. Das Directorate ASEAN des Diplomatic Council unterstützt Unternehmen darin, in diesem Markt Fuß zu fassen und zu expandieren.

Nachdem Vietnam in 2014 in die World Trade Organisation (WTO) aufgenommen wurde, gehört Vietnam zu einem der besten Eintrittsländer in die China-ASEAN-Freihandelszone. Die aktuelle Privatisierungswelle in Vietnam umfasst ganze Sektoren wie beispielsweise Banken, Energie und Telekommunikation.

Download Präsentation: Doing Business in the new ASEAN Economic Community

DC Präsidentin lud zum ASEAN-Empfang der Botschafter

Die Präsidentin des Diplomatic Council, I.E. Nongnuth Phetcharatana hatte in ihrer Berliner Residenz zum Empfang der Botschafter der ASEAN-Staaten eingeladen. Der Verband Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (Association of Southeast Asian Nations), ist eine internationale Organisation südostasiatischer Staaten. Zur ASEAN gehören zehn Mitgliedsstaaten (Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Sultanat Brunei, Thailand, Vietnam) mit gut 600 Millionen Einwohnern (ca. 8 % der Weltbevölkerung) und einer Fläche von knapp 4,5 Millionen Quadratkilometern (ca. 1 % der Erdoberfläche). Damit sind ihre Ausmaße mit denen der EU vergleichbar.

Auf dem Empfang der DC Präsidentin nahmen die Botschafter der ASEAN-Staaten vor ihren Landesfahnen Stellung, um ihre Verbundenheit zu demonstrieren. Dr. Thomas Gambke, Mitglied des Deutschen Bundestages und Chairman der ASEAN Parliamentary Friendship Group, zog in seiner Rede deutliche Parallelen zwischen dem ASEAN-Verbund und dem Zusammenhalt der europäischen Länder in der EU. In der Aussage, dass in einer globalen Welt viele Fortschritte nur durch eine länderübergreifende Zusammenarbeit erzielt werden können, waren sich alle Beteiligten einig.

Bei dem Get-together der Botschafter sowie wichtiger geladener Gäste aus Politik und Wirtschaft – das Diplomatic Counci war neben den Botschaftern durch die Generalsekretärin und mehrere Chairs vertreten – sorgte ein umfangreiches Kulturprogramm mit traditioneller Musik und landestypischen Tänze für die Unterhaltung der Teilnehmer. Großen Anklang fand auch der im Garten der Thailändischen Residenz aufgebaute „ASEAN Food Court“, auf dem die einzelnen Länder schmackhafte Köstlichkeiten aus ihrer Region bereitstellten. So konnte man sich bei anregenden Gesprächen ganz nebenbei auf eine kulinarische Reise durch die ASEAN-Länder begeben.