Aktuelle Informationen aus der Welt des DC

Ein Wochenende in Rotterdam

DC Benelux hat am ersten September-Wochenende ein besonders attraktives Programm für DC Mitglieder konzipiert. Am 1. September um 16:30 beginnt das DC Symposium Planet in Transition, das in ein fulminantes Walking Dinner mündet. Am 2. September gibt es während eines ausgiebigen Brunch von 10-13 Uhr die Gelegenheit, die Tesla-Modelle X und S selbst zu fahren. Das ganze Wochenende über bieten die World Port Days ein buntes Programm rund um den Rotterdamer Hafen – vom Abseilen aus dem Hubschrauber bis zum abendlichen Feuerwerk.

DC Mitglieder reisen im September

Der September bietet den Mitgliedern des Diplomatic Council besonders viele Gelegenheiten, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen: Planet in Transition Symposium (1.9. in Rotterdam), Sommerfest der internationalen Wirtschaft in Berlin (7.9. in Berlin), Jahresempfang im Wiener Rathaus (15.9. in Wien), Freedom in a Digital World Summit (27.9. in Luxembourg) u.v.a.m.

Jahrestreffen der Trusted Advisor in Wien

Am 15. September findet das erstes Jahrestreffen der Digital Advisor in Wien statt. Das Qualitätssiegel „Trusted Advisor for Digital Transformation“ zeichnet Digitalisierungsberater aus, die sich der strikten Qualitätskontrolle des Diplomatic Council Otto Schell Institute for Digital Transformation (DCOS Institute) unterziehen.

UNO 2017: Die Zeit drängt!

Mit der Annahme der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gelobten die Staatenlenker der Welt, die Menschheit aus der Armut zu befreien, für die künftigen Generationen eine gesunde Erde zu erhalten und friedliche, inklusive Gesellschaften als Grundlage eines menschenwürdigen Lebens für alle aufzubauen.

Im Kern dieses gemeinsamen Unterfangens steht das Versprechen, niemanden zurückzulassen. Mit ihren 17 integrierten und unteilbaren Zielen und Zielvorgaben für nachhaltige Entwicklung ist die Agenda 2030 absichtlich ambitioniert und transformativ. Von entscheidender Bedeutung ist ihre Universalität. Sie nimmt alle Länder in die Pflicht, auch die reichsten, die noch nicht vollständig die Frauenrechte gesichert und die Ungleichheit besiegt haben oder die Umwelt schützen.

Der Umsetzungsprozess hat begonnen, doch die Zeit drängt. Wie dieser Bericht zeigt, sind die Fortschritte in vielen Bereichen bei weitem zu schleppend, um die Zielvorgaben bis 2030 zu erreichen.

Um die 767 Millionen Menschen, die noch immer von weniger als 1,90 US-Dollar pro Tag leben, aus der Armut zu befreien und die Ernährung der 793 Millionen Menschen zu sichern, für die Hunger zum Alltag gehört, bedarf es gezielter Maßnahmen. Wir müssen die Müttersterblichkeit doppelt so rasch senken wie bisher. Wir müssen uns entschlossener den nachhaltigen Energien zuwenden und stärker in eine nachhaltige Infrastruktur investieren. Und wir müssen eine hochwertige Bildung für alle erreichen: Könnten bis 2030 alle Kinder in Ländern mit niedrigem Einkommen die obere Sekundarstufe abschließen, so stiege das Pro-Kopf-Einkommen bis 2050 um 75 Prozent und im Kampf gegen die Armut könnten wir ein volles Jahrzehnt gewinnen.

DC kommuniziert auf allen Wegen

Die Mitglieder im Diplomatic Council (DC) sind kommunikationsfreudig – wie man es bei einem Think Tank und einem Business Network zu Recht erwartet. Die Grundlage hierfür ist der regelmäßige Austausch im persönlichen Gespräch. Das DC bietet hierfür viele Gelegenheiten: DC Executive Club, Business Breakfasts, Business Dinner, Cocktail Reception, Backstage, Commissioner Meetings, Roundtables, Konferenzen, Symposien, Workshops und natürlich die großen Gala-Feste, die stets auch eine herausragende Kommunikations-Drehscheibe darstellen. Zudem werden Telefonkonferenzen und die sozialen Medien intensiv genutzt.

DC Mitglied GS hält 5 Mrd € für Infrastruktur parat

GS Global Investments, Firmenmitglied im Diplomatic Council, hat ein Investmentprogramm für Infrastrukturprojekte im Wert von 5 Mrd Euro aufgelegt. DC Mitgliedsfirmen mit potenziellen Finanzierungsprojekten wenden sich an das Generalsekretariat des Diplomatic Council. Gleiches gilt für andere Investoren auf der Suche nach Projekten.

DC präsentiert auf der Geneva Peace Week 2017

Das Diplomatic Council nimmt in diesem Jahr erstmals mit einer eigenen Veranstaltung an der Geneva Peace Week teil. Die Woche des Friedens wird von den Vereinten Nationen, dem Graduate Institute for International and Development Studies und der Geneva Peacebuilding Platform in Kooperation mit der Schweizerische Eidgenossenschaft gemeinsam gestaltet. Auf der gut einstündigen DC Session präsentieren DC Business Ambassador Jamal Qaiser, DC Chairman Thorsten Nowak und DC Commissioner for UN Affairs Dr. Klaus-Ulrich Moeller.

Laden Sie das Diplomatic Council in Ihre Firma ein

Unternehmen haben die Möglichkeit, den UNO-nahen Think Thank Diplomatic Council (DC) in ihre Räumlichkeiten einzuladen, um Themen zu diskutieren, die für sie und ihre Kunden von hoher Bedeutung sind.