Aktuelle Informationen aus der Welt des DC

Neue US-Website, neues Billwerk

Das Diplomatic Council treibt seine Internationalisierung mit einer neuen Webpräsenz für Nordamerika voran. Zitat: „The Diplomatic Council links diplomacy, business leaders, science´s leading minds and society’s front-runners on resolving mankind biggest challenges. A thriving economy bringing prosperity to mankind is one of the best guarantors of peace.“ Die amerikanische Homepage ist von Europa aus unter www.un.diplomatic-council.org einsehbar.

Wirtschaftsbotschafter Sascha Zilger spricht auf UNO Konferenz in New York

Auf Einladung des Diplomatic Council wird DC Business Ambassador Sascha Zilger eine Keynote auf dem DC UN Side Event „Kampf gegen Armut“ im Rahmen der 56. Session der UN Commission for Social Development (CSocD56) halten. Die Rede ist für den Konferenztag am 6. Februar im Hauptquartier der UNO in New York vorgesehen.

Kinder sind unsere Zukunft!

„Ich bin stolz auf das Engagement und die Hingabe unserer Mitglieder, durch die wir unsere Welt ein bisschen besser machen können – und zwar in erster Linie für diejenigen, die es viel nötiger haben als wir!“ – Hang Nguyen, Secretary General Diplomatic Council

DC President Buddhi Athauda wird Botschafter für Frankreich

Der Gründungspräsident des Diplomatic Council, H.E. Buddhi K. Athauda, hat seine Credentials als Botschafter der Republik Sri Lanka beim Präsidenten der Französischen Republik Emmanuel Macron, präsentiert. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Pariser Élysée Palast betonten beide Präsidenten die fundamentale Bedeutung der Economic Diplomacy für die internationale Völkerverständigung. Im Anschluss lud Botschafter Buddhi Athauda ausgewählte Mitglieder des Diplomatic Council und weitere Botschafter zu einem festlichen Apero und Dinner in kleiner Runde in seine Residenz ein. In seiner Rede knüpfte er direkt an die Ausführungen des französischen Präsidenten an und plädierte für eine stärkere Betonung der Wirtschaftsdiplomatie gerade auch in der UNESCO. Ambassador Ahmad Jalali, der seit über 15 Jahren bei der UNESCO als Botschafter akkreditiert ist, bereits eine Amtsperiode als UNESCO President absolviert hat und heute einen Sitz im Executive Board innehat, betonte in seiner Antwortrede, dass er hocherfreut ist über den für die UNESCO neuen wirtschaftlich ausgerichteten Ansatz des Diplomatic Council. Die beiden Botschafter wollen künftig Hand in Hand arbeiten, um der „Stimme der wirtschaftlichen Vernunft“, wie sie das Diplomatic Council vertritt, bei der UNESCO mehr Gehör zu verschaffen.

Violine trifft Piano auf der DC Gala 2018 – Emily Greitzer und Albert Frantz

Am 2. Februar 2018 treten der internationale Star-Pianist Albert Frantz und die berühmte Violinistin Emily Greitzer erstmals gemeinsam auf der Gala des Diplomatic Council auf. Emily Greitzer gilt als Ausnahmetalent. Sie begann im vierten Lebensjahr mit dem Geigenspiel und trat bereits mit fünf Jahren in New York öffentlich auf. Mit acht Jahren gab sie ihr Orchester-Debüt in der New Yorker Troy Music Hall. Albert Frantz ist der wohl einzige Konzertpianist von Weltformat, der seine musikalische Ausbildung erst mit 17 Jahren begonnen hat (in der Regel beginnt man mit drei bis sechs Jahren). Er ist in beinahe einer Dekade der erste Pianist, der eine Fulbright Fellowship in Europa erhalten hat.

DC Patenschaften für Bildung

Das Diplomatic Council hat ein weltweites Programm für Bildungspatenschaften ins Leben gerufen. Im Kern geht es um die Qualitätssicherung der Spenden von Mitgliedern für gemeinnützige Projekte. Diese werden konsequent ausschließlich für Bildungspatenschaften verwendet, also zur Sicherstellung einer Ausbildung oder eines Studiums.

Internet of Business in Europa und den USA beim Diplomatic Council

Der Veranstalter der globalen „Internet of Business Event Series“ ist dem Partnerkreis des Diplomatic Council beigetreten. Dadurch erhalten fachlich orientierte DC Mitglieder in Leitungsfunktion kostenfreien Zugang zu derzeit elf Fachkongressen in Europa sowie zu fünf Fachkonferenzen in den USA während des Jahres 2018. Zudem bekommen ausgewiesene DC Experten die Gelegenheit, auf den insgesamt 16 Kongressen als Sprecher aufzutreten.

DC Verlag präsentiert sich auf dem DC Executive Club

Das Diplomatic Council gründet einen eigenen Verlag, um seinen Mitgliedern noch bessere Möglichkeiten zu eröffnen, sich und ihre Gedanken der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als Autoren werden ausschließlich Mitglieder des Diplomatic Council akzeptiert. Mit der Verlagsleitung wurde der Buchautor, Ghostwriter und Verlagsexperte Markus Miksch betraut.