Violine trifft Piano in Wien – Emily Greitzer und Albert Frantz

Auf dem Senatsempfang des Diplomatic Council am 15. September treten der internationale Star-Pianist Albert Frantz und die berühmte Violinistin Emily Greitzer erstmals gemeinsam im Senatssaal des Wiener Rathauses auf. Zur Premiere spielen die beiden Beethovens Frühlingssonate, um mit einem heiteren Auftakt für eine fröhliche und zugleich feierliche Stimmung auf dem festlichen Empfang zu sorgen.


Emily Greitzer

Emily Greitzer gilt als Ausnahmetalent. Sie begann im vierten Lebensjahr mit dem Geigenspiel und trat bereits mit fünf Jahren in New York öffentlich auf. Mit acht Jahren gaben sie ihr Orchester-Debüt in der New Yorker Troy Music Hall mit der Lalo Symphonie Espagnole. Sie wurde an der Eastman School of Music als Xerox-Schülerin aufgenommen und spielte kurz darauf im New York String Seminar der Carnegie Hall. Später wurde sie Fellow der New World Symphony, bevor sie am San Francisco Conservatory Kammermusik studierte und die Auszeichnung für „Outstanding Performance in Chamber Music“ erhielt.

Auf einer Konzerttour durch Europa spielte sie u.a. auf dem North Carolina School of the Arts Summer Festival, bei Round Top, Domaine Forget und Spoleto. In der San Francisco Bay Area tritt sie mit populären Gruppen wie EnsembleSF, Midsummer Mozart sowie dem San Francisco Opera and Ballet Orchestra auf.

Albert Frantz

Star-Pianist Albert Frantz ist der wohl einzige Konzertpianist von Weltformat, der seine musikalische Ausbildung erst mit 17 Jahren begonnen hat (in der Regel beginnt man mit drei bis sechs Jahren). Er ist in beinahe einer Dekade der erste Pianist, der eine Fulbright Fellowship für Wien erhalten hat. Albert Frantz hat ein schweres körperliches Hindernis überwunden, das das Spielen am Flügel „eigentlich“ unmöglich macht. Dennoch erhielt sein Debütalbum eine Nominierung für den angesehenen „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“.

Er setzt sich im Diplomatic Council wie kaum ein anderer für die Menschenrechte ein. Er gehört gemeinsam mit DC Mitglied Thorsten Nowak zu den Mitbegründern der Allianz gegen Kindesmissbrauch im Spitzensport. Eine umfangreiche Dokumentation seines Lebens und seiner Arbeit ist vor kurzem bei dreama.tv erschienen (www.dreama.tv/2015/10/albert-frantz-a-concert-pianist-who-started-at-17). Das internationale Toastmasters Magazine hat ihm im letzten Jahr die Cover Story gewidmet.