Aktuelle Informationen des Diplomatic Council

Violine trifft Piano auf der DC Gala 2018 – Emily Greitzer und Albert Frantz

Am 2. Februar 2018 treten der internationale Star-Pianist Albert Frantz und die berühmte Violinistin Emily Greitzer erstmals gemeinsam auf der Gala des Diplomatic Council auf. Emily Greitzer gilt als Ausnahmetalent. Sie begann im vierten Lebensjahr mit dem Geigenspiel und trat bereits mit fünf Jahren in New York öffentlich auf. Mit acht Jahren gab sie ihr Orchester-Debüt in der New Yorker Troy Music Hall. Albert Frantz ist der wohl einzige Konzertpianist von Weltformat, der seine musikalische Ausbildung erst mit 17 Jahren begonnen hat (in der Regel beginnt man mit drei bis sechs Jahren). Er ist in beinahe einer Dekade der erste Pianist, der eine Fulbright Fellowship in Europa erhalten hat.

DC Patenschaften für Bildung

Das Diplomatic Council hat ein weltweites Programm für Bildungspatenschaften ins Leben gerufen. Im Kern geht es um die Qualitätssicherung der Spenden von Mitgliedern für gemeinnützige Projekte. Diese werden konsequent ausschließlich für Bildungspatenschaften verwendet, also zur Sicherstellung einer Ausbildung oder eines Studiums.

Internet of Business in Europa und den USA beim Diplomatic Council

Der Veranstalter der globalen „Internet of Business Event Series“ ist dem Partnerkreis des Diplomatic Council beigetreten. Dadurch erhalten fachlich orientierte DC Mitglieder in Leitungsfunktion kostenfreien Zugang zu derzeit elf Fachkongressen in Europa sowie zu fünf Fachkonferenzen in den USA während des Jahres 2018. Zudem bekommen ausgewiesene DC Experten die Gelegenheit, auf den insgesamt 16 Kongressen als Sprecher aufzutreten.

DC Verlag präsentiert sich auf dem DC Executive Club

Das Diplomatic Council gründet einen eigenen Verlag, um seinen Mitgliedern noch bessere Möglichkeiten zu eröffnen, sich und ihre Gedanken der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als Autoren werden ausschließlich Mitglieder des Diplomatic Council akzeptiert. Mit der Verlagsleitung wurde der Buchautor, Ghostwriter und Verlagsexperte Markus Miksch betraut.

Xuan Tinh Herfort wird DC Director Indochina

Das Diplomatic Council hat Xuan Tinh Herfort zur Director Indochina ernannt. Neben dem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Engagement für Südostasien wird ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im DC auf Reisen in die Region liegen. Im Rahmen des DC Travel Forum plant sie eine Veranstaltungsreihe in mehreren deutschen und schweizerischen Städten. Zudem ist für Herbst 2018 eine DC Delegationsreise nach Sri Lanka vorgesehen, die DC Founding President Botschafter Buddhi Athauda aktiv unterstützen wird, um vor Ort Treffen mit wichtigen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zu organisieren.

Botschafter Buddhi Athauda lädt zur Credentials Reception nach Paris

Der Gründungspräsident des Diplomatic Council (DC), Botschafter Buddhi K. Athauda, lädt die DC Gold Members zur Credentials Reception nach Paris ein. Anlass ist ist offizielle Akkreditierung als Botschafter der Republik Sri Lanka für Frankreich durch den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron im Élysée-Palast.

Diplomatic Council

Das Diplomatic Council (DC) ist ein bei den Vereinten Nationen registrierter globaler Think Tank, der sich als Brücke zwischen Diplomatie und Wirtschaft sowie Gesellschaft versteht.

Eine prosperierende Wirtschaft, die den Menschen Wohlstand beschert, gehört zu den besten Friedensgaranten. Aus dieser Erkenntnis heraus verknüpft das Diplomatic Council ein weltweites Wirtschaftsnetzwerk mit der Diplomatie. Daher sind als Mitglieder nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft. Man kann die Mitgliedschaft frei beantragen; der Rat der Botschafter entscheidet über die Zulassung jeder Bewerbung.

Brücke zwischen Diplomatie, Gesellschaft und Wirtschaft

Das Diplomatic Council hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Verknüpfung der Mittel der Diplomatie und der Wirtschaft dazu beizutragen, dass die Menschen überall auf der Erde in Frieden leben können. Hierzu setzt das DC auf die weltweite Zusammenarbeit, um internationale Probleme wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und humanitärer Art zu lösen und die Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten für alle ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion zu fördern und zu festigen. Das Grundsatzpapier über die Herkunft und Ziele des Diplomatic Council steht hier zum Herunterladen bereit.

Eine prosperierende Wirtschaft gehört zu den besten Friedensgaranten

Von Botschaftern gegründet, sind im Diplomatic Council nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft, die sich durch ein mit den Grundpfeilern des DC übereinstimmendes Wertesystem auszeichnen. Allen im Diplomatic Council engagierten Mitgliedern gemeinsam ist die feste Überzeugung, dass Wirtschaftsdiplomatie (Commercial Diplomacy) ein tragendes Fundament für die internationale Völkerverständigung und den friedlichen Umgang der Nationen miteinander darstellt. Das Netzwerk des Diplomatic Council umspannt mehr als 5.000 Persönlichkeiten rund um den Globus.

Gemeinsames Ziel ist es, zu Frieden und Prosperität überall auf der Welt einen persönlichen Beitrag zu leisten. Regelmäßige Treffen in unterschiedlichen Veranstaltungsformen, die Mitarbeit in Fachforen, die Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Projekte, die Qualitätszertifizierungen bspw. von Krankenhäusern und viele weitere Initiativen bestimmen die Zukunft des Diplomatic Council, an der Sie als Mitglied gestaltend mitwirken können.