Aktuelle Informationen des Diplomatic Council

DC Business Breakfast

DC Chapter Program startet in München

Beim Business-Frühstück in entspannter Atmosphäre interessante Menschen kennenlernen, sich von spannenden Impulsvorträgen inspirieren zu lassen und wichtige Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und pflegen – das ist der Kern des DC Chapter Program des Diplomatic Council. Das weltweite Programm basiert auf der Erkenntnis, dass eine prosperierende Wirtschaft, die den Menschen Wohlstand beschert, zu den besten Friedensgaranten gehört. Für die Umsetzung dieser Vision entlang der Leitlinie „Diplomacy meets Business“ hat der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen das Diplomatic Council in seinen engsten Beraterkreis aufgenommen.

Diese Reihe der DC Business Breakfast alle vier bis sechs Wochen startet am 18. November im 5***** The Charles Hotel in München. Die Auftaktveranstaltung findet in Kooperation mit der German-American Business Association statt, deren Vorstand zugleich die Leitung des Münchener DC Chapters übernommen hat.

the-luxury-network

Diplomatic Council und The Luxury Network beschließen Partnerschaft

Als erste Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) mit Beraterstatus bei den Vereinten Nationen ist das Diplomatic Council (DC) eine Partnerschaft mit The Luxury Network (TLN) eingegangen. TLN, 2007 in London gegründet, gilt als eine der weltweit führenden Gruppen für Luxus-Affinity-Marketing, die Luxusmarken gegenseitigen Zugang zu einer privaten Klientel mit hoher Kaufkraft eröffnet. Die Mitglieder des Diplomatic Council erhalten durch die Kooperation Zugang zu den Top B2C-Events von The Luxury Network. Zum Portfolio gehören beispielsweise Bulgari, Kameha Suite, Märzheuser Kommunikation, Rocco Forte Hotels, S.T. Dupont, Tesla Motors, Vertu und Vranken-Pommery.

gabriele-becker

Jury für DC Information Society Prize 2017

Unter der Vorsitzenden DC Chairwoman Gabriele Becker hat sich die Jury für den DC Information Society Prize 2017 formiert. Das Diplomatic Council (DC) vergibt den Preis in Zusammenarbeit mit der International Telecommunication Union (ITU), einem Organ der Vereinten Nationen, für besonders innovative und nachhaltige Projekte der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT). Während die ITU ausschließlich abgeschlossene oder zumindest weit fortgeschrittene Projekte akzeptiert, berücksichtigt der DC Information Society Prize 2017 ausdrücklich auch innovative junge Projekte mit viel Potenzial, um Startups eine Chance zu geben.

osce-conference

OSZE auf dem DC Vienna Opening

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE; englisch Organisation for Security and Co-operation in Europe, OSCE) ist auf dem DC Vienna Opening am 4. Oktober im Wiener Rathaus mit einer Keynote präsent. Die OSZE hat ihren Hauptsitz in Wien; der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist amtierender Vorsitzender. Der österreichische Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter war bereits im Vorfeld des DC Vienna Opening dem Diplomatic Council als Mitglied beigetreten.

DC Trusted Company DEUTSCH BEISPIEL

DC Mitglieder sind Berater der Vereinten Nationen mit Brief und Siegel

Mitgliedsfirmen des Diplomatic Council (DC) sind Berater der Vereinten Nationen. Sie erhalten hierfür das Siegel „DC Trusted Company – UN Consultative Status“ bzw. „DC Trusted Company – Berater der Vereinten Nationen“. Das Siegel ist jeweils für ein Jahr gültig und wird DC Mitgliedsfirmen automatisch mit der nächsten Verlängerung der Mitgliedschaft zugesandt. Sie dürfen das Siegel für Marketing und Vertrieb einsetzen, beispielsweise für Briefpapier, Visitenkarten, E-Mail-Signaturen, Broschüren, Internet-Auftritt und bei allen weiteren Gelegenheiten, bei denen sich das Unternehmen darstellt.

DC Commissioner for UN Affairs Jamal A. Qaiser

DC UN Commissioner Jamal A. Qaiser stellt DC Peace Paper in New York vor

DC Business Ambassador und Commissioner for UN Affairs Jamal Ahmad Qaiser hat im Umfeld der UNO Generalversammlung am 19. September in New York ein viel beachtetes DC Peace Paper vorgelegt. Es benennt die wesentlichen Konflikte rund um den Erdball und zeigt konkrete Schritte auf, um sich Lösungen anzunähern, die hoffentlich den Frieden herbeiführen.

Diplomatic Council

Das Diplomatic Council (DC) ist ein bei den Vereinten Nationen registrierter globaler Think Tank, der sich als Brücke zwischen Diplomatie und Wirtschaft sowie Gesellschaft versteht.

Eine prosperierende Wirtschaft, die den Menschen Wohlstand beschert, gehört zu den besten Friedensgaranten. Aus dieser Erkenntnis heraus verknüpft das Diplomatic Council ein weltweites Wirtschaftsnetzwerk mit der Diplomatie. Daher sind als Mitglieder nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft. Man kann die Mitgliedschaft frei beantragen; der Rat der Botschafter entscheidet über die Zulassung jeder Bewerbung.

Brücke zwischen Diplomatie, Gesellschaft und Wirtschaft

Das Diplomatic Council hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Verknüpfung der Mittel der Diplomatie und der Wirtschaft dazu beizutragen, dass die Menschen überall auf der Erde in Frieden leben können. Hierzu setzt das DC auf die weltweite Zusammenarbeit, um internationale Probleme wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und humanitärer Art zu lösen und die Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten für alle ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion zu fördern und zu festigen. Das Grundsatzpapier über die Herkunft und Ziele des Diplomatic Council steht hier zum Herunterladen bereit.

Eine prosperierende Wirtschaft gehört zu den besten Friedensgaranten

Von Botschaftern gegründet, sind im Diplomatic Council nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft, die sich durch ein mit den Grundpfeilern des DC übereinstimmendes Wertesystem auszeichnen. Allen im Diplomatic Council engagierten Mitgliedern gemeinsam ist die feste Überzeugung, dass Wirtschaftsdiplomatie (Commercial Diplomacy) ein tragendes Fundament für die internationale Völkerverständigung und den friedlichen Umgang der Nationen miteinander darstellt. Das Netzwerk des Diplomatic Council umspannt mehr als 5.000 Persönlichkeiten rund um den Globus.

Gemeinsames Ziel ist es, zu Frieden und Prosperität überall auf der Welt einen persönlichen Beitrag zu leisten. Regelmäßige Treffen in unterschiedlichen Veranstaltungsformen, die Mitarbeit in Fachforen, die Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Projekte, die Qualitätszertifizierungen bspw. von Krankenhäusern und viele weitere Initiativen bestimmen die Zukunft des Diplomatic Council, an der Sie als Mitglied gestaltend mitwirken können.