Aktuelle Informationen des Diplomatic Council

Neuer DC Business Ambassador Sascha Zilger

Das Diplomatic Council hat den internationalen Vorbild-Unternehmer Sascha Zilger als neuen DC Business Ambassador aufgenommen. Die feierliche Inauguration des neuen Wirtschaftsbotschafters fand im feierlichen Rahmen im Senatssaal des Wiener Rathauses statt. Der Wirtschaftsbotschafter ist der höchste zivile Rang im Diplomatic Council. Der Titel wird ausschließlich an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die sich durch eine hohe Akzeptanz, eine hohe Kompetenz und ein mit den Grundpfeilern des Diplomatic Council übereinstimmendes Wertesystem auszeichnen. Es sind Männer und Frauen, die neben wirtschaftlichem Erfolg auch eine Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen und ihr Handeln entlang dieser Verantwortung ausrichten.

„Intelligente Videoüberwachung“ gegen Terror

Das Diplomatic Council Otto Schell Institute for Digital Transformation (DCOS Institute) hat im Rahmen des Wiener Senatsempfangs des globalen Think Tank das Konzept einer „intelligenten Videoüberwachung“ für öffentliche Plätze, Flughäfen, Bahnstationen, Sportstadien usw. vorgestellt, um Terroranschläge zu verhindern. Der vom DCOS Institute als Trusted Advisor ausgezeichnete DC Director IT Security Jörg Hensen präsentierte im Wiener Rathaus eine Software für „Predictive Analytics“ in Kombination mit Videoüberwachung vor.

Grandioser Senatsempfang in Wien

Das Diplomatic Council hatte in den Senatssaal des Wiener Rathauses zum Jahresempfang eingeladen – und den Saal fast zum Platzen gebracht. Die Mitglieder und Gäste erwartete ein festlicher Abend mit vielen spannenden, ernsthaften, fröhlichen und feierlichen Momenten, der vom musikalischen Spiel des Starpianisten Albert Frantz und der berühmten Violinistin Emily Greitzer eingerahmt wurde. DC Generalsekretärin Hang Nguyen führte Charme und Vivre durch den Reigen der Themen, von der Allianz gegen Missbrauch im Spitzensport über die Digitalisierung bis hin zur würdevollen Inauguration des neuen DC Business Ambassador Sascha Zilger.

Diplomatic Council unterstützt UNO Reform

Das Diplomatic Council unterstützt die von UN Secretary General António Guterres vorgeschlagene Reform der Vereinten Nationen. Das Diplomatic Council steht damit an der Seite der Mehrheit der Staatengemeinschaft: Die Reform wird von über 120 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen gefördert. Im Kern geht es bei der Reform um den Abbau der Bürokratie und die stärkere Fokussierung auf den Menschen.

DC Mitglieder arbeiten am UNO Handbuch für die Zivilgesellschaft mit

Die Civil Society Unit der Vereinten Nationen hat das Diplomatic Council und seine Mitglieder aufgefordert, an einer Neuauflage des Werkes “Working with the United Nations Human Rights Programme: a Handbook for Civil society” mitzuwirken. Der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte hatte das Buch erstmals 2006 vorgestellt, um Organisationen der Zivilgesellschaft wie dem Diplomatic Council einen Überblick über die Arbeit der Menschenrechtskommission zu geben und mögliche Felder für eine Kooperation auszuloten. Das CSR&R Program des Diplomatic Council greift beispielsweise in Teilen auf das Werk der UNO zurück.

Alliance for Non-violent Sports

Das Diplomatic Council, das Kinderschutzbündnis White IT und die DC Mission Wien haben eine offene Allianz gegen Missbrauch im Spitzensport gestartet. Die Gründer rufen Unternehmen, Verbände, Vereine, Organisationen der Zivilgesellschaft und die Wissenschaft dazu auf, sich dieser Allianz anzuschließen. Dabei ist der Spitzensport als Vorbild für den Breitensport zu sehen. Die Initiative ist ausdrücklich darauf ausgerichtet, Missbrauch auf allen Ebenen des Sports zu bekämpfen. Dabei ist nicht nur das sportliche Umfeld, sondern auch das häusliche Umfeld der Sportler(innen) zu adressieren.

Diplomatic Council

Das Diplomatic Council (DC) ist ein bei den Vereinten Nationen registrierter globaler Think Tank, der sich als Brücke zwischen Diplomatie und Wirtschaft sowie Gesellschaft versteht.

Eine prosperierende Wirtschaft, die den Menschen Wohlstand beschert, gehört zu den besten Friedensgaranten. Aus dieser Erkenntnis heraus verknüpft das Diplomatic Council ein weltweites Wirtschaftsnetzwerk mit der Diplomatie. Daher sind als Mitglieder nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft. Man kann die Mitgliedschaft frei beantragen; der Rat der Botschafter entscheidet über die Zulassung jeder Bewerbung.

Brücke zwischen Diplomatie, Gesellschaft und Wirtschaft

Das Diplomatic Council hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Verknüpfung der Mittel der Diplomatie und der Wirtschaft dazu beizutragen, dass die Menschen überall auf der Erde in Frieden leben können. Hierzu setzt das DC auf die weltweite Zusammenarbeit, um internationale Probleme wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und humanitärer Art zu lösen und die Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten für alle ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion zu fördern und zu festigen. Das Grundsatzpapier über die Herkunft und Ziele des Diplomatic Council steht hier zum Herunterladen bereit.

Eine prosperierende Wirtschaft gehört zu den besten Friedensgaranten

Von Botschaftern gegründet, sind im Diplomatic Council nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft, die sich durch ein mit den Grundpfeilern des DC übereinstimmendes Wertesystem auszeichnen. Allen im Diplomatic Council engagierten Mitgliedern gemeinsam ist die feste Überzeugung, dass Wirtschaftsdiplomatie (Commercial Diplomacy) ein tragendes Fundament für die internationale Völkerverständigung und den friedlichen Umgang der Nationen miteinander darstellt. Das Netzwerk des Diplomatic Council umspannt mehr als 5.000 Persönlichkeiten rund um den Globus.

Gemeinsames Ziel ist es, zu Frieden und Prosperität überall auf der Welt einen persönlichen Beitrag zu leisten. Regelmäßige Treffen in unterschiedlichen Veranstaltungsformen, die Mitarbeit in Fachforen, die Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Projekte, die Qualitätszertifizierungen bspw. von Krankenhäusern und viele weitere Initiativen bestimmen die Zukunft des Diplomatic Council, an der Sie als Mitglied gestaltend mitwirken können.